Pilgramsdorfer Einwohner
Gemeinde Pilgramsdorf














Volksschule Pilgramsdorf 1932

Volksschule Pilgramsdorf mit Lehrer und Kantor Wilhelm Dresler im Jahr 1932.
6 Fritz Herzig, 8 Martha Herzig, 12 Annemarie Walter, 27 Else Herzig, 60 Hans Walter, 61 Willi Herzig

Das Bild sandte Petra Gorr aus Irland! Sie hatte sich am 5.9.2011 mit einem Gästebuch-Eintrag zum ersten Mal gemeldet und von ihrer hochbetagten Großmutter Charlotte geb. Herzig aus Pilgramsdorf erzählt, die vier ihrer Geschwister auf dem Bild erkannt hat! Der Lehrer auf diesem Bild ist ganz sicher dergleiche wie auf dem nächsten und auch einige Kinder sind auf beiden Fotos im Abstand von drei Jahren abgebildet, z. B. das hübsche dunkelhaarige Mädchen mit den Zöpfen! Namen sind sehr willkommen. Dafür kann auch ein größeres Bild übermittelt werden.

Volksschule Pilgramsdorf mit Lehrer und Kantor Wilhelm Dresler und seiner Ehefrau im Jahr 1935

Volksschule Pilgramsdorf mit Lehrer und Kantor Wilhelm Dresler und Ehefrau im Jahr 1935.
2 Fritz Herzig, 14 Else Herzig, 15 Martha Herzig, 35 Hans Walter, 37 Willi Herzig.
Wer kennt Namen anderer Kinder? Einer der Jungen muss Karl Stahn sein, von dem der Dorfplan gefertigt wurde.

Konfirmation in Pilgramsdorf um 1936

Konfirmation in Pilgramsdorf um 1936. Ein weiteres Bild, das Petra Gorr und ihre Großmutter Charlotte Herzig ausgegraben haben! Gezeigt wird die Konfirmation von 19 Martha Herzig und ihren Mitschülern. Das Foto ist möglicherweise direkt vor der Evangelischen Kirche zu Pilgramsdorf aufgenommen. Vergleichen Sie mit den Abbildungen der Kirche auf der Hauptseite von Pilgramsdorf. Ob es sich bei dem Pfarrer um Pastor Breither oder seinen Nachfolger Richard Mix handelt, wissen wir nicht. Gibt es noch Pilgramsdorfer oder Nachfahren, die mehr dazu sagen können? Vielleicht auch Namen wissen?! Auch auf diesem Bild erkennt man Kinder, die schon weiter oben gezeigt werden!


Zu den Personalkarten der Lehrer von Pilgramsdorf
auf der Website der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung
des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung


Wilhelm Dresler
Wilhelm Dresler
Kurt Hartisch
Kurt Hartisch
Erich Obst
Erich Obst
Reinhard Roder
Reinhard Roder
Paul Springer
Paul Springer
Georg Thiel
Georg Thiel


Das Copyright liegt bei BBF/DIPF-Archivdatenbank.


Von Lehrer Reinhard Roder war aufgrund seiner Personalkarte nur bekannt, dass er seit 1.10.1928 Lehrer und Kantor in Hummel war. Nun fand sich eine Ansichtskarte von Pilgramsdorf, die er am 10. August 1928 an seine Mutter nach Görlitz gesandt hat. Darin erfahren wir einiges Persönliche von ihm und über ihn, darunter auch die Tatsache, dass er im Schulhaus Pilgramsdorf wohnt und soeben seine ersten Prüfungsarbeiten korrigiert.


Frau Minna Roder, Görlitz, Bergstr. 4
Pilgramsdorf, den 10.VIII.1928
Liebe Mutter!
die beiden Pakete mit den Betten habe ich dankend erhalten. Im hiesigen großen Schulhause bin ich nunmehr allein. Wenn Du mich also besuchen willst, steht dem nichts im Wege. Augenblicklich sitze ich bei meiner ersten Prüfungsarbeit. Betr. meiner Verlobung und was drum und dran hängt, können wir ja bei Deinem Besuche reden. Zum Erholen hast Du hier viel Gelegenheit und Ruhe. Die Hauptsache daß Du genügend Zeit mitbringst. Herzliche Grüße sendet Euch allen auch Fam. Scholz jun. Euer Reinhard